Autor Thema: Erinnerungen werden von empfangengen Terminen nicht übernommen  (Gelesen 285 mal)

gabip21

  • Newbie
  • *
  • Beiträge
    : 1
Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem:

Outlook 365, iMAP-Konto: Ich bekomme für den Kalender einen Termin durchgeschickt und sage zu. Der Sender hatte als Erinnerung 30 Minuten eingestellt. Wenn ich den Termin nach Zusage in meinem Kalender anschaue, steht als Erinnerungszeit "Ohne" drin. Die Erinnerungszeit wird also nicht übernommen. Wenn der Absender den Termin bearbeitet und nachträglich die Erinnerungszeit auf 1 Stunde ändert, bekomme ich die Aktualisierung. Wenn ich wieder den Termin im Kalender anschaue, steht dann aber bei Erinnerung statt 1 Stunde nur die bei mir voreingestellte Standarderinnerungszeit drin (z.B. 15 Minuten).

Der Absender arbeitet mit Outlook 2010, wir haben es aber auch schon mit Outlook 2013 und 365 versucht. Die Erinnerungszeit wird bei keinem Termin übernommen sondern steht immer als "Ohne" drin.

Es wurden auch schon verschiedene Einstellungen bei "Datei" --> "Optionen" durchprobiert, wie Änderung oder Deaktivieren der Standarderinnerungszeit, sowie die Reparatur von Outlook versucht. Nichts hat geklappt.

Dieses Problem tritt bei allen auf, die entweder Outlook 2013 oder höher haben. Die wenigen, die noch Outlook 2010 nutzen, haben dieses Problem nicht.

Hat jemand eine Idee, welche Einstellung vorgenommen werden muss, damit die Erinnerungszeiten korrekt übernommen werden?
 
IP gespeichert

Werbung

 

An- und Abmeldung

 
 

Werbung